Kreiskliniken schränken Besuchsmöglichkeiten ein


 informiert Betriebsleiter Silvain Uick. Damit müssen Besucher der Kreiskliniken entweder geimpft oder genesen sein und außerdem einen negativen Antigen-Test (Bürgertest), der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen. "Für uns steht der Schutz unserer Patienten und die Arbeitsfähigkeit des Krankenhauses an erster Stelle und wir bitten daher um Verständnis für diese Maßnahmen", so Uick weiter. Aktuell sind Besuche zwischen 15.30 Uhr und 18.00 Uhr möglich. Jeder Patient darf während dieser Zeit eine Person empfangen, die sich eine Stunde im Zimmer des Patienten aufhalten kann.

Auch Väter fallen als Begleitperson unter die 2 G-Regelung. Uick: "Hier bieten wir eine Testmöglichkeit direkt vor dem Kreissaal an". Ungeimpfte oder nicht genesene Begleitpersonen dürfen nicht mehr bei der Geburt dabei sein.