Kommunen unterzeichnen öffentlichrechtliche Vereinbarung zum Ausbildungsverbund


Am 20. Juli 2020 haben die Kommunen Kaufungen, Helsa, Söhrewald und Niestetal im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit einen gemeinsamen Schritt in Richtung Zukunft unternommen. In Niestetal sind die Kommunen zusammengekommen und haben einen Ausbildungsverbund gegründet. Ab August werden somit die Aufgaben der Ausbildung neuer Fachkräfte innerhalb der Gemeinden aufgeteilt. Niestetal, als federführende Gemeinde in diesem Projekt, hat die teilnehmenden Bürgermeister zu sich eingeladen, um einen gemeinsamen Ausbildungsverbund zu gründen. Es fanden sich ein, Arnim Roß, Bürgermeister der Gemeinde Kaufungen, Helsas Erste Beigeordnete Ute Wolfram-Liese, Söhrewalds Bürgermeister Michael Steisel und Heike Pflüger, Fachbereichsleitung der Hauptverwaltung in Niestetal. Gemeinsam mit den zwei ersten Auszubildenden Sheila Seyed-Mömeki und Tabitha Hauptmann besprachen Sie das neue Projekt, gaben dem Nachwuchs wichtige Tipps mit auf den Weg und unterzeichneten im Anschluss die Vereinbarung zum Ausbildungsverbund. Die Ausbildung von Fachkräften nimmt aufgrund des erheblichen Fachkräftemangels auch in der öffentlichen Verwaltung einen immer höheren Stellenwert ein. Zur Sicherstellung einer zukunftsfähigen Ausstattung mit qualitativ gut ausgebildetem Personal haben sich die Gemeinden dazu entschlossen, gemeinsam jungen Menschen eine Ausbildung anzubieten mit dem Ziel einer späteren Beschäftigung in den beteiligten Kommunen. Pressemitteilung Seite 2 von 2 vom 24.07.2020 Sachbearbeiter für Pressearbeit: Alexandros Souris | Heiligenröder Straße 70 | 34266 Niestetal Telefon: 0561 5202-237 | alexandros.souris@niestetal.de | www.niestetal.de Für die Organisation der Ausbildungen arbeiten die Gemeinden eng zusammen und die Einsatzorte erstrecken sich über alle vier Partnergemeinden. Somit können auch effektiver Lücken in der Besetzung geschlossen und gleichzeitig eine kontinuierliche Ausbildung gewährleistet werden. Am Ende erlernen die Auszubildenden hochqualitative Fähigkeiten aller Facetten, die sie in den Kommunen generalistisch, wie auch spezifisch einsetzen können, um die bevorstehenden Probleme der Arbeitswelt in einer Gemeinde zu lösen.