Schadstoffannahme vor Ort


Schadstoffe (z.B. Holzschutzmittel, Pflanzenschutzmittel, Lacke, Klebstoffe) dürfen aufgrund der von ihnen ausgehenden Umweltgefahren nicht im Restabfallbehälter entsorgt werden. Über unsere Schadstoffannahme können diese sicher und umweltgerecht abgegeben werden.

Annahmebedingungen: Einzelgefäße dürfen bei der Annahme ein Gewicht von 20 kg oder ein Volumen von 20 Litern nicht überschreiten und müssen fest verschlossen sein. Pro Annahmetag dürfen maximal 100 kg abgegeben werden.

Darüber hinaus können hier auch kleine Elektrogeräte bis 50 cm Kantenlänge abgeben werden, wie z. B. Handys, Computerkleinteile, Küchenmaschinen. Nicht angenommen werden alle größeren Elektrogeräte (z.B. Fernseher).

In der Zeit vom 6. März bis 14. April fährt das Schadstoffmobil in nahezu jede Stadt und Gemeinde mit festen Standorten und Zeiten. Die Termine finden Sie in Ihrem Abfallkalender und in der App der Abfallentsorgung Kreis Kassel.

 

Alle Standorte und Zeiten in Ihrer Umgebung im Überblick

Helsa

Bauhof/Wendeplatz, In der Aue

10.03.

12:15 – 13:15 Uhr

- Wickenrode

- Eschenstruth

Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus

Parkplatz Abtissenwiesen,

Wilhelm-Ströpke-Str.

10.03.

10.03.

11:00 – 11:45 Uhr

09:30 – 10:30 Uhr

 

 

 

 

Kaufungen

Festplatz, Am Stechkopf

10.03.

14:15 – 17:00 Uhr

 

 

 

 

Söhrewald

 

 

 

- Wellerode

Parkplatz Söhrekampfbahn, Diegrabenstr.

04.04.

10:15 – 11:45 Uhr

Annahmetermine an unseren Entsorgungszentren

Neben den Terminen in Ihrer Stadt oder Gemeinde, besteht die Möglichkeit die Schadstoffe an folgenden Terminen und Zeiten abzugeben:

  • Entsorgungszentrum Hofgeismar, Kirschenplantage 1, 34369 Hofgeismar:

Jeden 1. Mittwoch im Monat von 13:00 bis 16:00 Uhr und

Servicesamstage: 11.03.,10.06.,12.08.,18.11.23 jeweils von 8:00 bis 12:30 Uhr

  • Entsorgungszentrum Lohfelden, Sandwiesen 5, 34253 Lohfelden

Jeden 3. Mittwoch im Monat von 13:00 bis 16:00 Uhr und

Servicesamstage: 18.02., 15.04., 08.07., 09.09.23 jeweils von 8:00 bis 12:30 Uhr

Elektrogeräte können an den Entsorgungszentren das ganze Jahr zu den üblichen Öffnungszeiten kostenfrei abgegeben werden.

Gewerbebetriebe sollten nach Möglichkeit die Annahmetermine für Schadstoffe an unseren Entsorgungszentren nutzen. Nähere Informationen zu den Anlieferbedingungen für Betriebe erhalten Sie über die Internetseite der Abfallentsorgung Kreis Kassel.

 

Welche Schadstoffe werden angenommen?

Dazu zählen z.B.:

  • Batterien (z. B. Trockenbatterien, Knopfzellen, Akkus); Autobatterien (max. 5 Stück); Li-Batterien bis 500 g (unbeschädigt)
  • Lacke, Farben, Dispersionsfarben (bis max. 100 Liter Behältervolumen)
  • Chemikalienreste (z.B. Quecksilber, Labor- und Fotochemikalien)
  • Holz- und Pflanzenschutzmittel, Düngemittel
  • Klebstoffe, Leime und Spachtelmassen
  • Lösemittel (z. B. Verdünner, Frostschutz, Bremsflüssigkeit, Benzin)
  • Öle und Fette
  • PCB-haltige Kleinkondensatoren (max. 1 kg)
  • Ölverschmutze Lappen, Ölfilter, leere Ölbehälter
  • Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel
  • Säuren und Laugen
  • Spraydosen (mit Restinhalt), PU-Schaumdosen
  • Feuerlöscher, gesichert (max. 5 Stück)
  • Thermometer (quecksilberhaltig)
  • Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen (max. 20 Stück)

 

Was wird nicht angenommen?

  • Asbest und Mineralwolle – Annahme am Entsorgungszentrum Hofgeismar
  • Druckgasflaschen – Bitte zurück zum Handel
  • Li-Batterien über 500 g, beschädigt – Bitte zurück zum Handel oder Entsorgungszentren. Bitte informieren Sie sich zum Transport und zur Annahme vorab!
  • Munition, Sprengstoffe – Info beim Kampfmittelräumdienst
  • Radioaktive Substanzen – Info beim Regierungspräsidium Kassel
  • Wandfarben/Dispersionsfarben (ausgehärtet) – in den Restabfall

 

 

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 0561 1003-1133 oder informieren Sie sich über www.abfall-kreis-kassel.de.